27.11.2021 – Bernsgrüner “Pyramide anschieben” einmal anders; Lichterfahrt in den Advent

Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen, so die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bernsgrün, als bekannt wurde, dass das traditionelle Anschieben der großen ortshistorischen Weihnachtspyramide coronabedingt, wie schon im Jahr 2020, ausfallen sollte. Die Infektionsentwicklung machte leider alle Hoffnung auf eine öffentliche Freiluftveranstaltungen zu Nichte und so dachte man sich kurzfristig, kommen die Menschen nicht zur Pyramide, kommt die Pyramide eben zu den Menschen.

Kurzerhand wurde Beleuchtungsmaterial für alle Fahrzeuge der Wehr für eine Lichterfahrt in den Advent organisiert. Ohne Probelauf musste am 27.11.2021 -dem üblichen Termin des Pyramide anschiebens (immer am Samstag vor dem ersten Advent)- alles klappen. Und tatsächlich konnte kurzfristig alles coronakonform umgesetzt werden. Die Technik wurde rechtzeitig geliefert, so dass die Fahrzeuge geschmückt werden konnten. Die Pyramide wurde standsicher auf einen Pkw-Anhänger aufgebaut und so ging es unter strengen Hygienevorschriften (tagaktueller Negativtest für Alle und unter Mund-Nasebedeckung) pünktlich um 18 Uhr los mit der Adventsfahrt durch die Ortschaften Bernsgrün, Schönbrunn und Frotschau.

Durch Hupe und Martinshorn wurden die Bürger auf die Lichterfahrt aufmerksam gemacht und kamen an Fenster und Türen und genossen den einmaligen Lichtzauber im Ort. Schau Dir auch das Video auf unserer Facebook-Seite an: https://fb.watch/9zpvbZNMrB/

Nach der Lichterfahrt wurde die Pyramide an ihrem gewohnten Ort in Stellung gebracht, ebenso der Leuchtcube der Jugendfeuerwehr, der im Ausbildungsdienst zuvor wieder aufgearbeitet wurde.

Auch wenn es allen viel Freude gemacht hat, so hoffen wir doch, dass wir im kommenden Jahr unsere Pyramide wieder wie gewohnt anschieben können.

Wir wünschen allen eine besinnliche Adventszeit. Bleiben Sie gesund!

06.11.2021 – Einsatzübung Feuerwehr Bernsgrün

Um 14:18 Uhr wurde die Wehr zu einer Einsatzübung alarmiert.

Angenommen wurde eine Verpuffung in der Rundhalle auf dem Sportplatz in Bernsgrün. Außerdem befanden sich Personen im Objekt.

Ebenfalls alarmiert wurde die Wehr aus Arnsgrün.

07.08.2021 – Alarmierung Feuerwehr Bernsgrün zu einem Traktorbrand

Um 11:30 Uhr wurden die Kräfte der Feuerwehr Bernsgrün zu einem Traktorbrand alarmiert. Weitere alarmierte Kräfte waren die Kameraden aus Arnsgrün und Zeulenroda.

24.07.2021 – Alarmierung Feuerwehr Bernsgrün zu einem Feldbrand

Um 13:31 Uhr wurden die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Bernsgrün zu einem Feldbrand zwischen Mehltheuer und Bernsgrün alarmiert.

Ebenfalls wurden die Kräfte der Feuerwehr Arnsgrün und Zeulenroda alarmiert.

20.05.2021 – Alarmierung Feuerwehr Bernsgrün zu einem Verkehrsunfall

Um 16:05 Uhr wurde die Wehr zu einem Hilfeleistungseinsatz alarmiert. Vorausgegangen war ein Verkehrsunfall mit Personenschaden ins Wolfshain. Ebenfalls wurden die Kräfte der Pöllwitzer wehr alarmiert.

29.03.2021 – Alarmierung Feuerwehr Bernsgrün zu einem vermutlichen Waldbrand

Um 11:52 Uhr wurden die Kräfte der Feuerwehr Bernsgrün zu einem vermutlichen Waldbrand mit Feuerschein an drei Stellen in Richtung Arnsgrün alarmiert.

Der Einsatz konnte abgebrochen werden, da es sich tatsächlichen nicht um einen unkontrollierten Brand handelte.

Eingesetzte Fahrzeuge Bernsgrün: LF8/6

17.03.2021 – Alarmierung Hubschrauberlandung Feuerwehr Bernsgrün

Am 17.03.2021 wurde die Freiwillige Feuerwehr Bernsgrün um 10:07 Uhr zur Absicherung einer Hubschrauberlandung und Notzartzubringung zu einem medizinischen Notfall alarmiert.

Nach ca. einer halben Stunde Einsatzdauer konnten die Einsatzkräfte wieder ihren (beruflichen) Tätigkeiten nachgehen.

Eingesetzte Fahrzeuge Bernsgrün: LF8/6, VRW

08.02.2021 – Alarmierung Feuerwehr Bernsgrün zum Brandeinsatz im ehemaligen Sägewerk Pöllwitz

Um 21:50 Uhr wurde die Feuerwehr Bernsgrün zur Unterstützung zu einem Brand nach Pöllwitz alarmiert.

Dort brannte es in einem Verwaltungstrakt auf dem Areal des ehemaligen so genannten Sägewerkes. Durch das Feuer wurde ein Gebäude stark beschädigt.

Insbesondere das Dach einer Halle mit einer Büroeinheit und einem Heizungsraum nahmen durch die Flammen großen Schaden. Personen wurden aber nicht verletzt.

Eine große Herausforderung für die Kräfte vor Ort bestand darin, bei vorherrschenden starken Minustemperaturen das Wasser in den Leitungen vor dem Einfrieren zu schützen und ständig in Bewegung zu halten.

Vor Ort konnte insbesondere unsere Wärmebildkamera sehr gut eingesetzt werden zum Orten von Glutnestern bei der Restablöschung.

Gegen 2 Uhr waren die Einsatzkräfte wieder sicher im Gerätehaus zurück.

Eingesetzte Fahrzeuge Bernsgrün: LF8/6, VRW, MTW

04.02.2021 – Teilnahme an der Challenge #bluelightfirestation

Die Kameraden der sächsischen Nachbarwehr Syrau haben uns für die Teilnahme an der #bluelightfirestation nominiert.

Wir zeigen Euch gerne unsere in Blaulicht eingehüllten Fahrzeuge bzw. unsere Fahrzeughalle.

Diese Aktion soll zum Ausdruck bringen, dass durch die Corona-Pandemie auch die Freiwilligen Feuerwehren stark eingeschränkt sind, denn auch die Ehrenamtlichen müssen auf Ausbildungen, Lehrgänge oder Übungen in Präsenz verzichten, also kurzum all das, womit sie sich identifizieren. Und doch sind sie für das Einsatzgeschehen jederzeit abrufbar. Unter dieser Situation in den Themen fit zu bleiben, ist besonders auch für jüngere Einsatzkräfte schwierig. Auch die Nachwuchsgewinnung gestaltet sich mehr als schwierig und die Jugendfeuerwehrmitglieder am Ball zu halten noch viel mehr.

Fakt ist: Wir helfen, ehrenamtlich und trotz der Einschränkungen und Auflagen 24 Stunden/Tag, 7 Tage/Woche und hierfür soll diese Aktion Aufmerksamkeit bringen.

Wir haben folgende Freiwillige Feuerwehren nominiert: Die Kamerad*innen aus Arnsgrün, Langenwolschendorf und Teichwolframsdorf.

05.01.2021 – Alarmierung Feuerwehr Bernsgrün

Die Feuerwehr Bernsgrün wurde um 20:31 Uhr zu einem umgestürzten Baum an der Landesgrenze Thüringen / Sachsen alarmiert.

In der Ortslage Frotschau (Klein Amerika) brach dieser unter der Schneelast zusammen. Nach dem er beseitigt wurde, wurden noch mehrere Bäume mittels Wasserstrahl von ihrer Schneelast befreit. Nach ca. 1 Stunde waren die Einsatzkräfte wieder sicher im Gerätehaus zurück.

Eingesetzte Fahrzeuge: LF8/6; VRW